Entwurf und Bau

Im Jahr 1948 wurden der “Rijkswerf Willemsoord” in Den Helder  Schiffsbaupläne zur Verfügung gestellt, die den Bau von zwei Feuerschiffen umfassten. Die “Koninklijke Marine” Werft erhielt vom Lotsenwesen den Auftrag, die Feuerschiffe “Feuerschiff Nr. 10” (NATO-Nr. A833) und “Feuerschiff Nr. 11” (NATO-Nr. A834) zu bauen. Tatsächlich wurde Anfang des Jahres 1951 mit dem Bau beider Schiffe begonnen. Am 11. August 1951 liefen beide Feuerschiffe in feierlichem Rahmen vom Stapel. In der darauf folgenden Zeit wurden beide Schiffe fertig gestellt. Das “Feuerschiff Nr. 10” wurde nach der Lieferung am 29. September 1952 zu seiner Position in der Nordsee gebracht. Dabei handelte es sich um die 18 Seemeilen von der Küste entfernte “Position Texel”, die dem Feuerschiff seinen Namen gab. Das Licht wurde mit hereinbrechender Dämmerung am darauf folgenden Tag erstmalig eingeschaltet.
Das Schwesterschiff “Feuerschiff Nr. 11” erhielt den Namen “Feuerschiff Goeree”. Dieses wurde am 1. April 1953 zu seiner Position gebracht. In den Jahren 1971-1975 wurde das “Feuerschiff Nr. 10” zur Terschellingerbank, nördlich vor der Insel Terschelling, gebracht. Während dieser Zeit trug es den Namen “Feuerschiff Terschellingerbank”. Die Besatzung blieb bis zum Jahr 1976 an Bord. Im Jahr 1977 wurde das “Feuerschiff Nr. 10” automatisiert. Nach einer Probezeit von einigen Monaten wurde es zu seiner alten Position zurückgebracht und erhielt wiederum den Namen “Feuerschiff Texel”. Die “Texel” war das erste völlig automatisierte Feuerschiff der Niederlande. Im Jahr 1982 wurde das Schiff weiter südlich, in der Nähe der Ortschaft “Petten”,
23 Seemeilen von der Stadt Den Helder entfernt positioniert. Dieses Mal hat es den Namen “Feuerschiff Texel” behalten. Anfang des Jahres 1992 wurde das “Feuerschiff Texel” zum letzten Mal hereingeholt. Nach 40 Jahren treuen Dienstes wurde der letzte Liegeplatz des “Feuerschiffes Texel” der Museumshafen der “Rijkswerf Willemsoord” in dessen Geburtsstadt Den Helder.

© Copyright 2017 | Webontwerp: Webpartner.nl